Das Deutsche Dialog Institut auf der EVS30 in Stuttgart

Die 30. Auflage der weltweit größten Konferenz zur Elektromobilität, das ‚Electric Vehicle Symposium‘ (EVS), findet dieses Jahr vom 09.-11. Oktober in Stuttgart statt und das Deutsche Dialog Institut wird mit der Darstellung der Ergebnisse der Begleitforschung Schaufenstermobilität seinen eigenen Beitrag leisten.

Weiterlesen

Abschluss der Begleit- und Wirkungsforschung

Am 30. Juni 2017 hat das Deutsche Dialog Institut sämtliche Aktivitäten im Rahmen der Begleit- und Wirkungsforschung für die Schaufenster Elektromobilität beendet.

Wir blicken auf dreieinhalb spannende und ereignisreiche Jahre und ein tolles Programm der Bundesregierung mit den vier Schaufenstern in sechs Bundesländern zurück. In dieser Zeit wurden 38 Ergebnispapiere veröffentlicht, über 70 Workshops und Veranstaltungen durchgeführt, nicht zu vergessen das besondere Highlight: die Ergebniskonferenz des Schaufenster-Programms im April 2016 in Leipzig.

Weiterlesen

Evaluation des Schaufenster-Programms abgeschlossen

Gemäß der Leistungsbeschreibung des von den Schaufenster-Ressorts erteilten Auftrags wurde das Deutsche Dialog Institut mit der inhaltlichen und vertraglichen Abwicklung der unabhängigen Evaluation des Schaufenster-Programms beauftragt. Der Bietergemeinschaft mit den Mitgliedern Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal, mit Ernst Basler + Partner AG, Zollikon, Schweiz, und HiTecMarketing, Wien, wurde der Zuschlag für die öffentlich und europaweit ausgeschriebene Leistung zur Evaluation des Schaufenster-Programms Elektromobilität erteilt.

Weiterlesen

Veröffentlichung: Abschlussbericht der Begleit- und Wirkungsforschung 2017

Zwischen 2013 und 2016 realisierten die vier Bundesministerien, BMWi, BMVI, BMUB und BMBF, sowie sechs Bundesländer gemeinsam das Schaufenster-Programm Elektromobilität mit 145 Schaufenster-Projekten. Die Begleit- und Wirkungsforschung (BuW) der Schaufenster Elektromobilität blickt inzwischen auf drei spannende und erfolgreiche Jahre der Koordination, Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse des Programms zurück.

Weiterlesen

Launch der Informations- und Kommunikationsplattform „EU-CELAC Platform for Funding Agencies“

Um Forschungskooperationen zwischen Lateinamerika, der Karibik und der EU zu stärken und eine Vertiefung und Erweiterung der „EU-LAC Knowledge Area“ zu erreichen, riefen die Regierungschefs beider Regionen 2010 die „Joint Initiative for Research and Innovation“ (JIRI) ins Leben. Weiterlesen

Abschlussbericht: Digitale Transformation – Wie Informations- und Kommunikationstechnologien etablierte Branchen grundlegend verändern

Im Rahmen des durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projektes, wurde untersucht, welchen Einfluss disruptive Potenziale beim Eindringen der IKT auf etablierte Industriedomänen haben – speziell in den Bereichen Automobilbau, Maschinenbau und Logistik. Ein zentrales Anliegen der Untersuchung ist es herauszufinden, welche Kerntechnologien und Veränderungsprozesse die Industrie im Detail adressieren und entwickeln muss, damit sie dem Markt rechtzeitig zur Verfügung stehen.

Weiterlesen

Veröffentlichung „Internationale Marktanreizprogramme zur Förderung der Elektromobilität“

Elektromobilität ist ein wichtiger Schritt für mehr Klimaschutz im Verkehr – und damit eine politische und gesellschaftliche Herausforderung. Viele Länder setzen bereits gezielte Marktanreize, um die Anschaffung von Elektrofahrzeugen möglichst attraktiv zu gestalten.

Weiterlesen

IKT für Elektromobilität III präsentiert sich auf der CeBIT 2017

Das vom Bundesministerium für Wirtshaft und Energie (BMWi) geförderte Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität III – Einbindung von gewerblichen Elektrofahrzeugen in Logistik-, Energie- und Mobilitätsinfrastrukturen“ ist in diesem Jahr auf der CeBIT (Halle 6, Stand C40) auf dem Gemeinschaftsstand des BMWi vertreten.

Weiterlesen

IKT für Elektromobilität III: Auswertung der „These des Monats“ Januar

Auch wenn die Bundesregierung die schnelle Einführung einer Quote für Elektroautos in China offenbar etwas abmildern konnte, bleibt das Thema in aller Munde. Wir hatten im Januar zur Diskussion der These des Monats gebeten, wonach auch Deutschland eine solche E-Quote braucht. Nun liegt die Auswertung vor. Und siehe da: Die Zustimmung war überraschend groß!

Weiterlesen

IKT für Elektromobilität III: These des Monats März

Stickstoffdioxide verpesten in immer mehr deutschen Großstädten die Luft – Fahrverbote für Dieselautos drohen deshalb in Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf oder Berlin. 13 Millionen Diesel-PKW wären betroffen. Doch in der Debatte um Alternativen kommt die Elektromobilität zu kurz.

Weiterlesen