EmoG Fortschrittsbericht im Verkehrausschuss des Bundestags

Der Bundestagsausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur hat sich in seiner 20. Sitzung am 10. Oktober 2018 mit Fortschrittsbericht 2018 zum Elektromobilitätsgesetzt (EmoG) befasst. Die beiden Gutachter Dr. Bertram Harendt (Deutsches Dialog Institut) und Christian A. Mayer (Noerr LLP) haben den Bericht vorgestellt und die Fragen der Ausschussmitglieder beantwortet. Der parlamentarische Staatssekretär im BMVI Steffen Bilger, CDU, hat die Position der Bundesregierung wiedergegeben. Die Empfehlungen der Gutachter werden nun in den Ressorts geprüft und in die weitere Regierungsarbeit einfließen.

Weiterlesen

Fortschrittsbericht zum Elektromobilitätsgesetz

Das Deutsche Dialog Institut hat gemeinsam mit Noerr LLP den Fortschrittsbericht zum Elektromobilitätsgesetz im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und des Bundesministeriums für Naturschutz, Umwelt und nukleare Sicherheit (BMU) erstellt. Der Bericht wurde im Juli 2018 veröffentlicht.

Weiterlesen

Erstellung eines Elektromobilitätskonzepts und Umsetzungsstrategie für die Stadt Frankfurt am Main

Das Deutsche Dialog Institut wurde von der Stadt Frankfurt am Main in enger Abstimmung mit der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH beauftragt, das Konzept zur Förderung der Elektromobilität sowie einer zugehörigen Umsetzungsstrategie zu entwickeln. Es beschreibt die Vision „Elektromobilität 2030 in Frankfurt am Main“. Die Bearbeitung erfolgt zusammen mit INOVAPLAN GmbH in Karlsruhe.

Weiterlesen

Deutsches Dialog Institut erstellt Fortschrittsbericht zum EmoG

Das Deutsche Dialog Institut wurde mit der Ausarbeitung des Fortschrittsberichts für das EmoG (Elektromobilitätsgesetz – Gesetz zur Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge) beauftragt. Die Bearbeitung erfolgt gemeinsam mit der Rechtsanwaltskanzlei Noerr LLP in München (RA Christian Mayer).

Weiterlesen

Dr. Betram Harendt referiert zu den „Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau der Elektromobilität und der Ladeinfrastruktur“

Im gewerblichen Umfeld gibt es viele Ansatzpunkte, um mit Hilfe neuer Mobilitätskonzepte und unter Einsatz von Elektrofahrzeugen den Verkehr in den Kommunen zu reduzieren oder zumindest emissionsärmer zu gestalten. Nicht nur im Flottenbetrieb größerer Unternehmen haben sich E-Fahrzeuge bereits bewährt, auch kleinere Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe oder der Einzelhandel können von der Elektromobilität profitieren. Dabei gehen die Interessen der Kommunen und der ansässigen Unternehmen oft Hand in Hand.

Weiterlesen

Das Deutsche Dialog Institut auf der EVS30 in Stuttgart

Die 30. Auflage der weltweit größten Konferenz zur Elektromobilität, das ‚Electric Vehicle Symposium‘ (EVS), findet dieses Jahr vom 09.-11. Oktober in Stuttgart statt und das Deutsche Dialog Institut wird mit der Darstellung der Ergebnisse der Begleitforschung Schaufenstermobilität seinen eigenen Beitrag leisten.

Weiterlesen

Abschluss der Begleit- und Wirkungsforschung

Am 30. Juni 2017 hat das Deutsche Dialog Institut sämtliche Aktivitäten im Rahmen der Begleit- und Wirkungsforschung für die Schaufenster Elektromobilität beendet.

Wir blicken auf dreieinhalb spannende und ereignisreiche Jahre und ein tolles Programm der Bundesregierung mit den vier Schaufenstern in sechs Bundesländern zurück. In dieser Zeit wurden 38 Ergebnispapiere veröffentlicht, über 70 Workshops und Veranstaltungen durchgeführt, nicht zu vergessen das besondere Highlight: die Ergebniskonferenz des Schaufenster-Programms im April 2016 in Leipzig.

Weiterlesen

Evaluation des Schaufenster-Programms abgeschlossen

Gemäß der Leistungsbeschreibung des von den Schaufenster-Ressorts erteilten Auftrags wurde das Deutsche Dialog Institut mit der inhaltlichen und vertraglichen Abwicklung der unabhängigen Evaluation des Schaufenster-Programms beauftragt. Der Bietergemeinschaft mit den Mitgliedern Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal, mit Ernst Basler + Partner AG, Zollikon, Schweiz, und HiTecMarketing, Wien, wurde der Zuschlag für die öffentlich und europaweit ausgeschriebene Leistung zur Evaluation des Schaufenster-Programms Elektromobilität erteilt.

Weiterlesen

Veröffentlichung: Abschlussbericht der Begleit- und Wirkungsforschung 2017

Zwischen 2013 und 2016 realisierten die vier Bundesministerien, BMWi, BMVI, BMUB und BMBF, sowie sechs Bundesländer gemeinsam das Schaufenster-Programm Elektromobilität mit 145 Schaufenster-Projekten. Die Begleit- und Wirkungsforschung (BuW) der Schaufenster Elektromobilität blickt inzwischen auf drei spannende und erfolgreiche Jahre der Koordination, Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse des Programms zurück.

Weiterlesen

Launch der Informations- und Kommunikationsplattform „EU-CELAC Platform for Funding Agencies“

Um Forschungskooperationen zwischen Lateinamerika, der Karibik und der EU zu stärken und eine Vertiefung und Erweiterung der „EU-LAC Knowledge Area“ zu erreichen, riefen die Regierungschefs beider Regionen 2010 die „Joint Initiative for Research and Innovation“ (JIRI) ins Leben. Weiterlesen