Dr. Betram Harendt referiert zu den „Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau der Elektromobilität und der Ladeinfrastruktur“

Im gewerblichen Umfeld gibt es viele Ansatzpunkte, um mit Hilfe neuer Mobilitätskonzepte und unter Einsatz von Elektrofahrzeugen den Verkehr in den Kommunen zu reduzieren oder zumindest emissionsärmer zu gestalten. Nicht nur im Flottenbetrieb größerer Unternehmen haben sich E-Fahrzeuge bereits bewährt, auch kleinere Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe oder der Einzelhandel können von der Elektromobilität profitieren. Dabei gehen die Interessen der Kommunen und der ansässigen Unternehmen oft Hand in Hand.

Die HessenAgentur lädt zu Ihrem Kongress „Elektromobilität im gewerblichen Umfeld – Chancen für Unternehmen und Kommunen“ am 7.12.2017 in die Neue Stadthalle in Langen (Hessen) einladen. Eröffnet wird die Veranstaltung vom Hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Tarek Al-Wazir. Schwerpunktthemen werden Mobilitätskonzepte für Unternehmen, Elektromobilität in Handwerk und Dienstleistungsbetrieben, Ladeinfrastruktur und der Schwerlastverkehr sein.

Dr. Bertram Harendt wird zu den „Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau der Elektromobilität und der Ladeinfrastruktur“ referieren.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt, so dass eine Anmeldung unbedingt erforderlich ist (First bis zum 30.11.2017).

Das vollständige Programm und die Anmeldemöglichkeit steht unter: www.strom-bewegt.de