Evaluation des Schaufenster-Programms abgeschlossen

Gemäß der Leistungsbeschreibung des von den Schaufenster-Ressorts erteilten Auftrags wurde das Deutsche Dialog Institut mit der inhaltlichen und vertraglichen Abwicklung der unabhängigen Evaluation des Schaufenster-Programms beauftragt. Der Bietergemeinschaft mit den Mitgliedern Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal, mit Ernst Basler + Partner AG, Zollikon, Schweiz, und HiTecMarketing, Wien, wurde der Zuschlag für die öffentlich und europaweit ausgeschriebene Leistung zur Evaluation des Schaufenster-Programms Elektromobilität erteilt.

Gegenstand der Evaluation ist die Untersuchung der 90 vom Bund finanzierten Projekte des Schaufenster-Programms im Hinblick auf die Zielerreichung und Wirksamkeit des Gesamtprogramms, seiner Vollzugs- und Maßnahmenwirtschaftlichkeit sowie seiner volkswirtschaftlichen Hebelwirkung.
Kernaufgabe des Unterauftrags Evaluation ist die Entwicklung eines Indikatoren und Kriterien gestützten Evaluierungssystems und die darauf basierende begleitende und abschließende (Ex-post-)Erfolgskontrolle der Bundesprojekte des Förderprogramms Schaufenster Elektromobilität.
Die Evaluatoren berichten als unabhängige Experten direkt an die Bundesressorts.

Die Evaluation wurde zum 30.6.2017 abgeschlossen, der Abschlussbericht wurde an die vier Bundesresorts (BMWi, BMVI, BMUB, BMBF) übergeben. Über die Veröffentlichung des Berichtes wird noch entschieden.