Abschlussbericht

Veröffentlichung: Abschlussbericht der Begleit- und Wirkungsforschung 2017

Zwischen 2013 und 2016 realisierten die vier Bundesministerien, BMWi, BMVI, BMUB und BMBF, sowie sechs Bundesländer gemeinsam das Schaufenster-Programm Elektromobilität mit 145 Schaufenster-Projekten. Die Begleit- und Wirkungsforschung (BuW) der Schaufenster Elektromobilität blickt inzwischen auf drei spannende und erfolgreiche Jahre der Koordination, Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse des Programms zurück.

Zu Beginn des Programms wurden von den vier auftraggebenden Bundesministerien 120 Leitfragen formuliert. Zusammen mit den Arbeitsergebnissen aus den Querschnittsthemen der BuW bilden die Antworten auf diese Fragen zur Elektromobilität den Kern des umfangreichen Abschlussberichtes. Zum Schluss werden Handlungsempfehlungen und ein Ausblick auf die weitere Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland gegeben, wobei nicht nur die kurzfristige Perspektive eingenommen wird, sondern auch die mittel- bis langfristigen Auswirkungen beleuchtet werden. Der vorliegende Abschlussbericht bietet somit einen Überblick über die zentralen Fragestellungen zur Elektrifizierung des Verkehrssektors in Deutschland.

Herr Dr. Harendt, Partner beim Deutschen Dialog Institut, hat den Bericht am 24. April 2017 auf der Hannover Messe Industrie an die Vorsitzenden der Nationalen Plattform Elektromobilität, Herrn Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, als Vertreter der Politik und an Professor Henning Kagermann, Präsident der Acatech, als Vertreter der Wirtschaft, übergeben.
e-mobil BW / KD Busch

e-mobil BW / KD Busch